Seitennavigation:

 
 
Menyanthes trifoliata

Fieber-Klee (Menyanthes trifoliata)

Systematik anzeigen
Weitere Namen: Biber-Klee, Bitter-Klee
Man findet diese schöne Pflanze zersteut in moorigen GrĂ€ben, TĂŒmpel, Flach- und Hochmooren. Sie wird 15 bis 30cm hoch und blĂŒht von Mai bis Juni. Seine weißen BlĂŒten stehen in dichten Trauben. Die LaubblĂ€tter sind ganzrandig und dreiteilig (daher der Name Klee). Der StĂ€ngel ist rund und unbehaart, die LaubblĂ€tter sind grundstĂ€ndig, der BlĂŒtenstĂ€ngel ist blattlos.
Inhaltsstoffe: Bittertsoffglykosid Foliamenthin, Loganin und Gerbstoffe. FrĂŒher wurden die BlĂ€tter fĂŒr die Herstellung von Likör und fĂŒr Arzneimittel verwendet (gegen Fieber). Heute ist diese Pflanze zu selten geworden, so daß man sie nicht mehr aus der freien Natur nimmt.

Fieberklee ist eine beliebte Teichpflanze und wird daher fĂŒr den privaten Gebrauch gezĂŒchtet.
Bitte auf die Thumbnails klicken,
um die Bilder größer darzustellen!
Für copyright-Informationen
Maus über Thumbnails bewegen!
 
 

Neuigkeiten

6.4.2004:
Im Inhaltsverzeichnis können jetzt explizit alle Heil- oder Futterpflanzen angezeigt werden.

17.3.2004:
Jede Seite kann gedruckt werden. Menü und Hintergrund werden nicht gedruckt.

9.3.2004:
©opyright-Hinweise der Bilder wieder sichtbar

1.2.2004:
Erweiterung des Pflanzen-Lexikons

27.1.2004:
Die Suchfunktion ist wieder da!

14.1.2004:
neues Pflanzenlexikon

1.1.2004:
neue Website, neues Design


Neue Pflanzen

11.12.2005:
Papaver somniferum

11.12.2005:
Papaver rhoeas L.

23.3.2005:
Taraxacum officinale L.

4.12.2004:
Menyanthes trifoliata

21.9.2004:
Acinos alpinus