Seitennavigation:

 
 
Agrimonia eupatoria

Gewöhnlicher Odermenning (Agrimonia eupatoria)

Systematik anzeigen
Merkmale: Aufrechte, weich behaarte Staude mit gelben Bl√ľten, die in langen √Ąhren stehen. Die grundst√§ndigen Bl√§tter sind in einer Rosette und ebenso, wie die St√§ngelbl√§tter, unregelm√§√üig gefiedert. Zischen gro√üen Fiederpaaren sitzen kleine Fiederpaare. Die Fr√ľchte sind borstig behaart und verhaken sich im Fell von Tieen und sorgen so f√ľr ihre Verbreitung.
Vorkommen: Der Odermenning w√§chst auf nitratarmen B√∂den, auf Magerwiesen, an Wegr√§ndern und Geb√ľschen.
Inhaltsstoffe und Verwendung: Aus der Pflanze l√§sst sich ein gelber Farbstoff gewinnen. Auch als Heilmittel wird der Odermenning bei Verdauungsbeschwerden eingesetzt. Er hat eine antiseptische Wirkung und wird √§u√üerlich bei Entz√ľndungen der Haut verwendet.
Inhaltsstoffe: Catechingerbstoffe, Triterpene, Flavonoide und etwas √§therischen √Ėl.
√Ąhnliche Art: Der Gro√üe Odermenning, Agrimonia procera, unterscheidet sich von dem Gew√∂hnlichen durch seinen aromatischen Duft und er hat keine grundst√§ndigen Bl√§tter.
Bitte auf die Thumbnails klicken,
um die Bilder größer darzustellen!
Für copyright-Informationen
Maus über Thumbnails bewegen!
 
 

Neuigkeiten

6.4.2004:
Im Inhaltsverzeichnis können jetzt explizit alle Heil- oder Futterpflanzen angezeigt werden.

17.3.2004:
Jede Seite kann gedruckt werden. Menü und Hintergrund werden nicht gedruckt.

9.3.2004:
©opyright-Hinweise der Bilder wieder sichtbar

1.2.2004:
Erweiterung des Pflanzen-Lexikons

27.1.2004:
Die Suchfunktion ist wieder da!

14.1.2004:
neues Pflanzenlexikon

1.1.2004:
neue Website, neues Design


Neue Pflanzen

11.12.2005:
Papaver somniferum

11.12.2005:
Papaver rhoeas L.

23.3.2005:
Taraxacum officinale L.

4.12.2004:
Menyanthes trifoliata

21.9.2004:
Acinos alpinus