Seitennavigation:

 
 
Centaurea cyanus

Kornblume (Centaurea cyanus)

Systematik anzeigen
Vorkommen: Die Kornblume wÀchst auf stickstoffreichen Böden. Sie wurde durch die UnkrautbekÀmpfung mit Herbiziden sehr stark verdrÀngt und kommt nicht mehr so hÀufig wild vor.
Sie wird sehr gerne als Gartenblume in verschiedenen ZĂŒchtungen gepflanzt.
Besonderheit: Die großen blauen RandblĂŒten sind steril und dienen der Anlockung von Insekten. Die inneren meist violett gefĂ€rbten RöhrenblĂŒten besitzen StaubgefĂ€ĂŸe und Fruchtknoten.
Der Same wird durch Ameisen und durch den Wind verbreitet.
Inhaltsstoffe: Anthocyane, Flavonoide und unbekannte Bitterstoffe
Verwendung: Die Kornblume wird heute meist nur noch in Teemischungen verwendet.
FrĂŒher benĂŒtzte man die Kornblume bei Appetitlosigkeit, Verdauungsstörungen, sowie als harntreibenden Tee . Äußerlich wurde sie bei BindehautentzĂŒndungen und Kopfschuppen angewendet.
Bitte auf die Thumbnails klicken,
um die Bilder größer darzustellen!
Für copyright-Informationen
Maus über Thumbnails bewegen!
 
 

Neuigkeiten

6.4.2004:
Im Inhaltsverzeichnis können jetzt explizit alle Heil- oder Futterpflanzen angezeigt werden.

17.3.2004:
Jede Seite kann gedruckt werden. Menü und Hintergrund werden nicht gedruckt.

9.3.2004:
©opyright-Hinweise der Bilder wieder sichtbar

1.2.2004:
Erweiterung des Pflanzen-Lexikons

27.1.2004:
Die Suchfunktion ist wieder da!

14.1.2004:
neues Pflanzenlexikon

1.1.2004:
neue Website, neues Design


Neue Pflanzen

11.12.2005:
Papaver somniferum

11.12.2005:
Papaver rhoeas L.

23.3.2005:
Taraxacum officinale L.

4.12.2004:
Menyanthes trifoliata

21.9.2004:
Acinos alpinus