Seitennavigation:

 
 
Solanum dulcamara

BittersĂŒĂŸer Nachtschatten (Solanum dulcamara)

Systematik anzeigen
Der BittersĂŒĂŸe Nachtschatten wĂ€chst auf stickstoffreichen und kalkarmen Böden und kommt zersteut vor. Er hat rote FrĂŒchte, die sehr giftig sind, aber auch die ganze Pflanze enhĂ€lt Giftstoffe.
Eine Ă€hnliche Art ist der Schwarze Nachtschatten, Solanum nigra, dessen weiße KronblĂ€tter sind nicht zurĂŒckgeschlagen, sein StĂ€ngel ist kantig und behaart und seine Beeren sind im reifen Zusatnd schwarz. Er ist genauso giftig, wie alle anderen NachtschattengewĂ€chse.
Inhaltsstoffe: Steroid-Allkaloide und Saponine
Vorallem die unreifen Beeren sind sehr giftig. Sie schmecken zuerst sĂŒĂŸ, dann bitter und es stellt sich nach ihrem Genuß Erbrechen, Durchfall, KrĂ€mpfe und AtemlĂ€hmung ein. Im schlimmsten Fall kann der Tod eintreten.
In der Medizin wird der Nachtschatten unter anderem bei Bronchitis, Hautleiden und Rheuma eingesetzt.
Bitte auf die Thumbnails klicken,
um die Bilder größer darzustellen!
Für copyright-Informationen
Maus über Thumbnails bewegen!
 
 

Neuigkeiten

6.4.2004:
Im Inhaltsverzeichnis können jetzt explizit alle Heil- oder Futterpflanzen angezeigt werden.

17.3.2004:
Jede Seite kann gedruckt werden. Menü und Hintergrund werden nicht gedruckt.

9.3.2004:
©opyright-Hinweise der Bilder wieder sichtbar

1.2.2004:
Erweiterung des Pflanzen-Lexikons

27.1.2004:
Die Suchfunktion ist wieder da!

14.1.2004:
neues Pflanzenlexikon

1.1.2004:
neue Website, neues Design


Neue Pflanzen

11.12.2005:
Papaver somniferum

11.12.2005:
Papaver rhoeas L.

23.3.2005:
Taraxacum officinale L.

4.12.2004:
Menyanthes trifoliata

21.9.2004:
Acinos alpinus