Seitennavigation:

 
 
Urtica dioica L.

Große Brennnessel (Urtica dioica L.)

Systematik anzeigen
Jeder von uns hat schon einmal eine unangenehme Begegnung mit der Brennessel gemacht. Die Brennhaare verursachen ein unangenehmes Brennen und Rötung auf der Haut.
Sie ist ein typischer Stickstoffanzeiger.
Viele Schmetterlingsraupen ernÀhren sich von Brennesseln, z.B. Kleiner Fuchs und Pfauenauge.
Sie ist zweihĂ€usig, mĂ€nnliche und weibliche BlĂŒten befinden sich auf verschiedenen Pflanzen.
Die Kleine Brennessel sieht fast genau so aus, ist aber erheblich kleiner und seltener zu finden. Sie ist einhĂ€usig, mĂ€nnliche und weibliche BlĂŒten sind auf einer Pflanze.
Inhaltstoffe: Flavonoide, KaffeesÀureester, Scopoletin, Vitamine, wasserlösliche KieselsÀure, Kaliumsalze, sowie andere Mineralien.
Anwendung in der Heilkunde: bei Gicht, Rheuma, fĂŒr FrĂŒhjahrskuren zur Anregung des Stoffwechsels.
Als Salat und gemĂŒse kann man die jungen BlĂ€tter, die noch nicht brennen, gut verwenden.
Für copyright-Informationen
Maus über Thumbnails bewegen!
 
 

Neuigkeiten

6.4.2004:
Im Inhaltsverzeichnis können jetzt explizit alle Heil- oder Futterpflanzen angezeigt werden.

17.3.2004:
Jede Seite kann gedruckt werden. Menü und Hintergrund werden nicht gedruckt.

9.3.2004:
©opyright-Hinweise der Bilder wieder sichtbar

1.2.2004:
Erweiterung des Pflanzen-Lexikons

27.1.2004:
Die Suchfunktion ist wieder da!

14.1.2004:
neues Pflanzenlexikon

1.1.2004:
neue Website, neues Design


Neue Pflanzen

11.12.2005:
Papaver somniferum

11.12.2005:
Papaver rhoeas L.

23.3.2005:
Taraxacum officinale L.

4.12.2004:
Menyanthes trifoliata

21.9.2004:
Acinos alpinus